Kontakte
Mobil:
0039 340 461 59 59
Eine E-Mail senden
(optional)
Weitere Informationen:

Qualitätstourismus seit 1982

Ferien bedeuten für mich: Sich tief im Inneren wohl fühlen, von Ruhe und Harmonie erfüllt sein, im Einklang mit der Natur stehen – all das sind wunderbare Voraussetzungen, um die "Batterie" wieder mit Lebensfreude, Vitalität und Energie "aufzuladen".

Das Vertrauen das Sie mir entgegenbringen durch Ihre Entscheidung, bei uns Ihre Ferien zu verbringen, ehrt mich sehr, und ich versichere Ihnen, dass Sie in unserem Haus alle Aufmerksamkeit und Respekt erfahren werden… weil Glück meine und Ihre erste Pflicht ist.

Ihr Wohlbefinden ist meine Freude.

Ihre Vermieterin/Gastgeberin  
Frau Bianca

 

5G9nEwF2Yb0EGvuxYSVC4A2BRLXe-gc63hIp2GQGcbw

Mein Roman "In die Schuhe"
Das Leben gibt jedem einzelnen Menschen die Möglichkeit, sein Glück oder Unglück selbst zu gestalten, Entscheidungen zu treffen, Hand anzulegen oder sich formen zu lassen von Begegnungen, die das Schicksal mit weiser Großzügigkeit bereithält. Über die Verflechtung von Zeit und Raum der Geschichten, die alle durch die gleiche Begegnung bedingt sind, wird den jeweiligen Protagonisten die Möglichkeit gegeben, ihr Leben zu ändern.


“In die Schuhe” ist ein beruhrender lyrischer Roman, der in Form eines modernen Märchens - durchtränkt von der Magie der Wirklichkeit – grundsätzliche Themen wie Schicksal, Liebe sowie Tod behandelt und zeigt, auf welche Weise diese eng mit dem Menschenleben verknupft sind.
Als Ruben nach dem Ableben von Maestro Camillo den Schuhmacherladen erbt, weiß er, was sein Schicksal ist: die Nachfolge von Camillo antreten, gleichfalls Meister werden und möglicherweise sogar die Vergangenheit und Zukunft der vorbeikommenden Kunden in einem uralten Spiegel enträtseln, um ihnen hilfreich zur Seite stehen und vielleicht Einfluss auf ihren Lebensweg nehmen zu können.
Im Laufe der Jahre geben sich in dem kleinen, aber gemütlichen Schuhmacherladen Menschen jeden Schlags und jeder Gemütsverfassung die Klinke in die Hand. Es sind Personen mit oft gegensätzlichem Schicksal, die sich nicht selten begegnen und für die Ruben oftmals, jedoch nicht immer, eine Rettung darstellt. Unter ihnen befindet sich auch Alessandro, dem es vorherbestimmt ist, sein Nachfolger zu werden. Nach langen Jahren der vergeblichen Suche nach Vittoria, die er einstmals liebte und verlassen musste, wird er – nunmehr reifer geworden und frei von seiner Besessenheit - den Platz von Ruben einnehmen, der - wie sein Maestro vor ihm - still und leise verschwindet und ihm den Laden sowie die damit verbundenen merkwürdigen Aufgaben hinterlässt

DIE HANDLUNG
Angesiedelt ist der Roman in Mailand, an den sogenannten Navigli, den Schifffahrtskanälen. Der eigentliche Ort des Geschehens ist ein Schuhmacherladen. Während die Kunden die Schuhe anprobieren, sieht der Schuhmachermeister Ruben im Spiegel auf der anderen Seite des Ladens Szenen aus deren vergangenem oder zukunftigem Leben.
Darauf Bezug nehmend wird er unerkannt in die Geschicke der anderen eingreifen und ihnen damit die Möglichkeit geben, den Lauf der Dinge zu ändern.
In einundzwanzig Kapiteln wird deutlich, wie sich das Schicksal der betroffenen Personen nach dem Treffen mit Ruben wendet. Gleichzeitig wird der mensch-spirituelle Werdegang des Maestro anhand seiner Tagebuchaufzeichnungen nachvollziehbar.
Die Geschichten der verschiedenartigen Menschen, die in Rubens Laden haltmachen, sind uber den Zeitraum von 1950 bis 1992 eng mit dem Leben der Hauptperson und dessen Nachfolger Alessandro eng verknüpft. Das Geschehen verdeutlicht die Weiterentwicklung ihrer Beziehung zueinander und ihres Schicksals.

Wenn Sie meinen Roman gern auf Deutsch lesen würden, dann geben Sie bitte Bescheid, ob wir Ihnen mitteilen dürfen, wann/ob die deutsche Ausgabe auf dem Markt erhältlich sein wird.